Sie befinden sich hier: Aktuelles Heft > Titelthema > Aus dem Dunkel der Geschichte

Die rätselhaften Wurzeln der Etrusker

Aus dem Dunkel der Geschichte

Darstellungen wie diese Tanzszene passen zum Klischee der feierfreudigen Etrusker (Fresko aus einem Grab in Tarquinia, um 470 v. Chr.). (AKG)

U

nter den antiken Völkern Europas haftet den Etruskern die Aura des Geheimnisvollen und Rätselhaften an. Das beginnt bereits bei ihrer Herkunft: Aus dem Orient seien die Begründer der ersten italienischen Hochkultur eingewandert, heißt es. Auch ihre Sprache wirft Fragen auf: Sie ist mit denen benachbarter Völker nicht verwandt und nach wie vor nur lückenhaft verständlich. Auch wird ihnen eine Obsession mit dem Jenseits nachgesagt. Diese komme in den aufwendigen etrsukischen Gräbern – zum Teil monumental architektonisch gestaltet und mit opulenten Malereien versehen – zum Ausdruck.

Doch wie steht es tatsächlich um das Wissen über diese Kultur? Sind die Etrusker auch ein knappes Jahrhundert nach der Begründung der Etruskologie als eigenständige Wissenschaft noch immer ein rätselhaftes Volk? ...

Den voll­stän­di­gen Ar­ti­kel le­sen Sie in DA­MALS 01/2018.

Dr. Ellen Thiermann

zurück zur Übersicht

RSS Feed

RSS Feed abonnieren Immer die aktuellesten News und Termine in Ihrem Browser oder RSS Reader. Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen DAMALS RSS Feed.

RSS Feed abonnieren