Sie befinden sich hier: Aktuelles Heft > Titelthema > Fels in der Brandung

Eleonore von Aquitanien

Fels in der Brandung

1137 heiratete Eleonore von Aquitanien König Ludwig VII. von Frankreich (Buchmalerei, 14. Jahrhundert). Die Ehe wurde 1152 annulliert. Ihr zweiter Ehemann wurde noch im selben Jahr Heinrich II. (AKG)

A

ls Erbin des ebenso großen wie reichen Herzogtums Aquitanien war Eleonore eine Frau, die nicht nur eine von vielen Fürsten begehrte Ehepartnerin war, sondern sie entstammte auch einer Hofkultur, die an Glanz und Reichtum jene der französischen Könige deutlich übertraf. Wie ihr Vater, Wilhelm X. von Aquitanien, sollte Eleonore eine Förderin der Troubadoure werden. Um den Hof Eleonores ranken sich denn auch mehrere Legenden. Danach sei dieser als Ursprungsort eines neuen Liebesideals anzusehen, und es habe dort gar einen Raum sexueller Freizügigkeit gegeben. ...

Den voll­stän­di­gen Ar­ti­kel le­sen Sie in DA­MALS 9/2017.

Dr. Christoph Mauntel

zurück zur Übersicht

RSS Feed

RSS Feed abonnieren Immer die aktuellesten News und Termine in Ihrem Browser oder RSS Reader. Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen DAMALS RSS Feed.

RSS Feed abonnieren