Sie befinden sich hier: Aktuelles Heft > Titelthema

DAMALS 04/2015

Kriegsende 1945

Als in Europa die Waffen schwiegen, bedeutete das noch lange kein Ende von Tod, Gewalt und Verfolgung. Millionen von Menschen wurden auch nach Kriegsende noch aus ihrer Heimat vertrieben. Vergewaltigungen und Morde waren an der Tagesordnung. In Deutschland halfen die Alliierten sowohl der Bevölkerung als auch den gestrandeten Opfern des Nationalsozialismus, den sogenannten Displaced Persons, über die Phase der schlimmsten Not hinweg. Ein Blick auf Polen und Griechenland macht deutlich, wie unterschiedlich die politische Lage 1945 in Europa war. Während Polen – und die polnische Bevölkerung – auf der Landkarte nach Westen verschoben wurde, versank Griechenland in einem Bürgerkrieg.

Bild auf der Startseite: Nürnberg, über Jahre Veranstaltungsort der „Reichsparteitage“ der NSDAP, wurde am 2. Januar 1945 durch britische Bombenangriffe schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die mittelalterlich geprägte Altstadt war fast vollständig zerstört. Ähnlich sah es in vielen anderen deutschen Städten aus. (Ullstein Bild / DPA)

Beiträge zum Thema:

Kriegsende in Deutschland

Stille im Land der Täter

Als die Alliierten in Deutschland einmarschierten, trafen sie auf eine apathische Bevölkerung, die zwischen Trümmern ums Überleben kämpfte – und die NS-Zeit möglichst schnell vergessen wollte. weiterlesen

Stimmen von Zeitzeugen

Überglücklich und tieftraurig

Völlig unterschiedlich erlebten die Menschen damals das Ende des Kriegs und die unmittelbare Nachkriegszeit – je nachdem, ob sie Mann oder Frau, Besatzer, Soldat oder Verfolgter des Regimes waren, ob sie an Hitler geglaubt oder ihn bekämpft hatten. weiterlesen

Erste Maßnahmen der Alliierten

Die Sieger übernehmen das Kommando

Nach dem 8. Mai 1945 gab es keine deutsche staatliche Autorität mehr. Die Alliierten setzten sich in ihren jeweiligen Besatzungszonen an die Spitze der Verwaltung. Schnell zeigte sich, dass die Sieger unterschiedliche Vorstellungen hatten, wie es mit Deutschland weitergehen sollte. weiterlesen

Heimatlose Opfer der NS-Zeit

Displaced Persons - die Entwurzelten

Als im Mai 1945 Europa befreit wurde, war das Leiden für diejenigen, die Holocaust, Zwangsarbeit, Verschleppung und Verfolgung überlebt hatten, noch nicht vorbei. Millionen von Menschen, die ihr Zuhause und oft auch die Familie verloren hatten, mussten erst wieder mühsam zurück ins Leben finden. weiterlesen

Enttäuschte Hoffnungen der Polen

Die enthauptete Nation

Von den 35 Millionen Einwohnern Polens vor Kriegsbeginn waren 1945 geschätzte sechs
Millionen nicht mehr am Leben. Fast 90 Prozent der polnischen Juden waren getötet worden. Auf der Landkarte wurde das Land nach Kriegsende 200 Kilometer nach Westen verschoben – die Folge: Massenwanderungen und Chaos. weiterlesen

Churchills Alleingänge in Griechenland

Der Krieg nach dem Krieg

In Griechenland standen sich nach dem Abzug der Deutschen Linke und Rechte gegenüber. Der Schutzmacht des Landes, Großbritannien, gelang es nicht, eine militärische Konfrontation zu verhindern. weiterlesen

RSS Feed

RSS Feed abonnieren Immer die aktuellesten News und Termine in Ihrem Browser oder RSS Reader. Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen DAMALS RSS Feed.

RSS Feed abonnieren

Seite weiterempfehlen

Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: