Sie befinden sich hier: Bücher > Rezensionsarchiv

Marcel Nieden (Hrsg.)

Ketzer, Held und Prediger – Martin Luther im Gedächtnis der Deutschen

Lambert Schneider Verlag, Darmstadt 2017, 248 Seiten, Buchpreis € 49,95, DAMALS 11 / 2017
Buch bestellen

E

s ist eine kuriose Geschichte: Kaum war Martin Luther am 18. Februar 1546 verstorben, da entbrannte der Streit um seine Beisetzung. Kurfürst Johann Friedrich I. von Sachsen entschied sich für die Schlosskirche in Wittenberg, um den großen Reformator in die wettinische Herrscher-Memoria einzubinden. Ein zweiteiliges Bronzemonument sollte ein Bildrelief Luthers zeigen, doch kam es nie zur Aufstellung auf der Grabstätte. Im Schmalkaldischen Krieg nämlich unterlag Johann Friedrich, was zur Folge hatte, dass seine ernestinische Linie die Kurfürstenwürde an die albertinische Linie der Wettiner abgeben musste. Und so hatten nun die Albertiner die Grabstätte Luthers, die Ernestiner aber verfügten über sein Grabmal.

Nicht nur, wie die Zeitgenossen Luthers gedachten, sondern vor allem, welche Rolle der Reformator im Gedächtnis der Deutschen vom 17. bis zum 20. Jahrhundert spielte, Feindbild für die einen, Idol für die anderen, das kann man jetzt in diesem lohnenden und schön ausgestatteten Band nachlesen.

Dr. Heike Talkenberger

zurück

DAMALS  01 / 2018

DAMALS Ausgabe 01/2018

Die Etrusker. Italiens erste Großmacht

zum Titelthema