Sie befinden sich hier: Bücher > Aktuelle Buchtipps

Gunnar Manz

Roms Aufstieg zur Weltmacht

D

ass ein Paradethema wie die Punischen Kriege auf dem deutschsprachigen Buchmarkt seit Jahrzehnten nahezu brachliegt, lässt aufhorchen und bedarf der Erklärung. Lediglich ein Band aus der Reihe „Geschichte kompakt“ der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft widmet sich dem Jahrhundertkonflikt zwischen der Landmacht Rom und der Seemacht Karthago explizit. Ein weiteres Werk aus der Feder des Wiener Althistorikers Herbert Heftner („Der Aufstieg Roms. Vom Pyrrhoskrieg bis zum Fall von Karthago“. Regensburg 2005) hat immerhin grob die Epoche zum Gegenstand. Hat die Unlust, sich auf die drei Kriege einzulassen, welche die Mittelmeer-Welt zwischen 264 und 146 v. Chr. erschütterten, etwas mit den hierzulande hartnäckigen Vorbehalten gegen ... weiterlesen

Peter Theiner

Robert Bosch

Unternehmer im Zeitalter der Extreme. Eine Biographie

Der schwäbische Unternehmer Robert Bosch (1861–1942) war eine Ausnahmeerscheinung. Es verwundert daher nicht, dass er immer wieder das Interesse von Biographen auf sich zieht. Der Erste in dieser Reihe war... weiterlesen

Michael Pye

Am Rand der Welt

Eine Geschichte der Nordsee

Was geschah eigentlich an den Küsten der rauhen Nordsee in den mehr als 1000 Jahren, die zwischen dem Untergang der Weltmacht Rom und dem Aufstieg Amsterdams als glanzvolle Handelsstadt um... weiterlesen

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg (Hrsg.)

Die Zisterzienser

Konzeptionen klösterlichen Lebens

Einen aufwendig illustrierten Tagungsband zu den Zisterziensern im Barock legen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg vor. Die Unterthemen „Spiritualität, Kunst und Wirtschaft“ umreißen den Fragehorizont, der sich vor allem... weiterlesen

Marcel Nieden (Hrsg.)

Ketzer, Held und Prediger

Martin Luther im Gedächtnis der Deutschen

Es ist eine kuriose Geschichte: Kaum war Martin Luther am 18. Februar 1546 verstorben, da entbrannte der Streit um seine Beisetzung. Kurfürst Johann Friedrich I. von Sachsen entschied sich für... weiterlesen

Günter Berger/Bärbel Raschke

Luise Dorothea von Sachsen-Gotha-Altenburg

Ernestinerin und Europäerin im Zeitalter der Aufklärung

Die sächsische Prinzessin Luise Dorothea, 1710 als Tochter Ernst Ludwigs I. von Sachsen-Meiningen geboren, heiratete 1729 ihren Cousin Friedrich III. von Sachsen-Gotha-Altenburg; Residenz war Schloss Friedenstein in Gotha. Wie man... weiterlesen

Habbo Knoch

Grandhotels

Luxusräume und Gesellschaftswandel in New York, London und Berlin um 1900

Ob das „Waldorf-Astoria“ in New York, das „Adlon“ in Berlin oder das „Sacher“ in Wien – Grandhotels üben noch immer eine gewisse Faszination aus. Ende des 19. und in der... weiterlesen

Miriam Gebhardt

Die Weiße Rose

Wie aus ganz normalen Deutschen Widerstandskämpfer wurden

Wie kam es, dass einzelne Menschen oder Gruppen es schafften, sich der Sogkraft der nationalsozialistischen Ideologie und dem Wunsch, der „Volksgemeinschaft“ anzugehören, zu verweigern? Wie wurde man zum Widerständler? Bekannt... weiterlesen

Weitere Buchrezensionen mit Stichwort- und Autorensuche finden Sie im Bücherarchiv.

DAMALS  11 / 2017

DAMALS Ausgabe 11/2017

Juden in Palästina. Der Zionismus und die frühen Einwanderer.

zum Titelthema

 Historische Bücher des Jahres 2012

Bereits zum 14. Mal hat DAMALS die historischen Sachbücher des Jahres ausgezeichnet. Renommierte Wissenschaftler und Fachjournalisten bildeten die Jury.