Sie befinden sich hier: Bücher > Bücher des Jahres

DAMALS Wettbewerb

Historische Bücher des Jahres 2017

Eine hochkarätige Jury aus renommierten Wissenschaftlern und Medienvertretern hat im DAMALS-Buchwettbewerb "Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit. Eine Biographie" (C. H. Beck) von Barbara Stollberg-Rilinger zum "Historischen Buch des Jahres 2017" gekürt. Bereits zum 19. Mal zeichnete DAMALS-Das Magazin für Geschichte die besten Bücher des Jahres aus.

Maria Theresias Gefühlswelt war nicht die einer „Familienmutter des 19. Jahrhunderts“, das betont Barbara Stollberg-Rilinger. In ihrer großen Biographie der Habsburgerin führt uns die Historikerin vor Augen, wie fremd die höfische Welt des 18. Jahrhunderts war, wie stark die dortigen Spielregeln den Handlungsrahmen für die Herrscherin und die Hofbeamten vorgaben. Wir lernen die Choreographie der höfischen Kommunikation kennen, die Wirkungsweisen von Gunst und Gnadenentzug, von persönlichen Bindungen und strukturellen Problemen. Wir sehen Maria Theresia, überzeugt von ihrem Herrschaftsauftrag, unbeirrt und doch irrend, kontrollsüchtig und doch die Kontrolle verlierend, sehen sie mutig in politischen Entscheidungen, später dann angstvoll und zunehmend gesundheitlich zermürbt. Wir verstehen ihre Motive und Entscheidungen besser, ohne dass ihre Judenfeindschaft und ihre harte Haltung gegenüber den Protestanten entschuldigt würden. Wichtige Preise hat Barbara Stollberg-Rilingers „Maria Theresia“ schon erhalten, und so erscheint die Wahl des Titels als „Buch des Jahres“ wenig originell. Jedoch: An diesem Buch mit seiner überragenden wissenschaftlichen Qualität, seiner stilsicheren Prosa, seiner analytischen Eleganz und seinem hohen Erkenntnisgewinn für die Leser kommt man in diesem Jahr nicht vorbei.

Die Jury: Dr. Franziska Augstein, Süddeutsche Zeitung; Joachim Güntner, Neue Zürcher Zeitung; Prof. Dr. Ulrich Herbert, Universität Freiburg, Neuere und Neueste Geschichte; Prof. Dr. Gabriele Metzler, Humboldt-Universität Berlin, Geschichte Westeuropas und der transatlantischen Beziehungen; Dr. Günter Müchler, ehem. Programmdirektor Deutschlandfunk; Prof. Dr. Volker Reinhardt, Universität Freiburg / Schweiz, Allgemeine und Schweizer Geschichte der Neuzeit; Prof. Dr. Gabriela Signori Universität Konstanz, Mittelalterliche Geschichte; Prof. Dr. Michael Sommer, Universität Oldenburg, Alte Geschichte; Stefan Bergmann, Dr. Heike Talkenberger, Redaktion DAMALS.

Die Jury hatte 41 Bücher zu bewerten. Jedes Mitglied konnte zehn Punkte pro Kategorie vergeben, entweder verteilt auf mehrere Titel oder versammelt auf einen einzigen Favoriten. Sieger wurden die Bücher mit den meisten Punkten. Zusätzlich bestimmte die Jury das beste historische Buch des Jahres 2017, „Unsere Nummer 1“. In diesem neuerlichen Wahlgang standen die Spitzenreiter jeder Kategorie, also sieben Titel, zur Auswahl.
DAMALS stellt Ihnen nun das Ergebnis vor.

Hier die Platzierungen in den einzelnen Kategorien:

Einzelstudie:

1. Peter Brown, Der Schatz im Himmel. Der Aufstieg des Christentums und der Untergang des römischen Weltreichs. Klett-Cotta, € 42,–.
2. Robert Gerwarth, Die Besiegten. Das blutige Erbe des Ersten Weltkriegs. Siedler, € 29,99.
3.Colin Jones, Die Revolution des Lächelns. Ein Lebensgefühl im 18. Jahr-hundert. Reclam, € 34,–.

Überblick:

1. Peter Frankopan, Licht aus dem Osten. Eine neue Geschichte der Welt. Rowohlt Berlin, € 39,95.
2. Reinhard Schulze, Geschichte der islamischen Welt. Von 1900 bis zur Gegenwart. C. H. Beck, € 34,95.
3. Michael North, Zwischen Hafen und Horizont. Weltgeschichte der Meere. C. H. Beck, € 19,95.

Ästhetik:

1. Matthias Eberle, Im Spiegel der Geschichte. Realistische Historienmalerei in Westeuropa 1830 –1900. Hirmer, € 69,–.
2. Huw Lewis-Jones/Kari Herbert, Kosmos großer Entdecker. Leben, Skizzen und Notizen. Sieveking, € 44,90.
3. Hans-Ulrich Thamer/Barbara Schäche, Alltag in Berlin. Das 20. Jahrhundert. Elsengold, € 49,95.

Unterhaltung:

1. Gerhard R. Kaiser (Hrsg.), Deutsche Berichte aus Paris 1789 –1933. Zeiterfahrung in der Stadt der Städte. Wallstein, € 29,90.
2. Günter Erbe, Der moderne Dandy. Böhlau, € 29,99.
3. Maud Parrish Mit leichtem Gepäck. Siebzehn Mal um die Welt. Erdmann, € 24,–.

Denkanstöße:

1. Joachim     Radkau, Geschichte der Zukunft. Prognosen, Visionen, Irrungen in Deutschland von 1945 bis heute. Hanser, € 28,–.
2. Edgar Wolfrum, Welt im Zwiespalt. Eine andere Geschichte des 20. Jahrhunderts. Klett-Cotta, € 25,–.
3. Götz Aly, Europa gegen die Juden. 1880 –1945. S. Fischer, € 26,–.

Autobiographisches:

1. James David Vance, Hillbilly-Elegie. Die Geschichte meiner Familie und einer Gesellschaft in der Krise. Ullstein, € 22,–.
2. Gabriel Gorodetsky (Hrsg.), Die Maiski-Tagebücher. Ein Diplomat im Kampf gegen Hitler 1932 – 1943. C. H. Beck, € 34,95.
3. Mordechai Strigler, In den Fabriken des Todes. Ein früher Zeitzeugenbericht vom Arbeitslager. zuKlampen!, € 29,80.

Biographie:

1. Barbara Stollberg-Rilinger, Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit. Eine Biographie. C. H. Beck, € 34,–.
2. Martin Sabrow, Erich Honecker. Das Leben davor. 1912 – 1945. C. H. Beck, € 27,95.
3. Peter Walther, Hans Fallada. Die Biographie. Aufbau, € 25,–.

DAMALS  11 / 2017

DAMALS Ausgabe 11/2017

Juden in Palästina. Der Zionismus und die frühen Einwanderer.

zum Titelthema

Zeitpunkt des Tages

19. Okt 1469Heimliche Hochzeit

weiterlesen