Sie befinden sich hier: Zeitpunkte > Aktuelle Zeitpunkte

19. Mai 1802

„Flitterwerk“ für die Republik

D

ie neue Ordnung wußte mit den alten Orden nichts anzufangen. Mitsamt dem Adel hatte die französische Revolution auch gleich dessen Auszeichnungssystem abgeschafft. Schließlich sollte Gleichheit herrschen – doch diese Vorstellung erwies sich als Utopie.
"Ich glaube nicht, daß das französische Volk Freiheit und Gleichheit liebt. Die Franzosen haben sich in den letzten Jahren der Revolution nicht geändert. Sie haben nur eine Leidenschaft, und diese nennt sich ‚Ehre'. Man muß aber diese Leidenschaft hegen und pflegen und Auszeichnungen verleihen!” Von keinem geringeren als von Napoleon stammen diese Worte. Sie räumten auf mit der schmucklosen Zeit ohne Ritterkreuze und Ehrungen, denn mit diesen Sätzen begründete der Erste Konsul im Staatsrat seine Initiative: Am 19. Mai 1802 schuf der "kleine große Korse" die Ehrenlegion, den bis heute bedeutendsten Orden Frankreichs.
Zunächst trugen die Geehrten gar keine Abzeichen – allein die Mitgliedschaft in die Organisation stellte die höchste Ehre dar. Die Legion war gegliedert nach militärischen Rängen, eine Aufnahme wurde aber auch aufgrund ziviler Verdienste verfügt.
Doch bald schon verlangte es die Ausgezeichneten nach handgreiflicherem und sichtbarerem Ausdruck Ihrer Verdienste. Bereits in der eingangs zitierten Begründungsrede hatte Napoleon zugegeben, daß Orden "Spielzeug und Flitterkram" seien. Um jedoch gleich süffisant anzumerken: "Mit solchem Flitterkram leitet man die Menschen." 1804 wandelte der inzwischen zum Kaiser gekrönte deshalb die Ehrenlegion um in einen "gewöhnlichen" Verdienstorden, dessen Träger man heute an einem roten Bändchen im Knopfloch erkennt.

DAMALS  10 / 2017

DAMALS Ausgabe 10/2017

Oktober 1917. Europa und die Russische Revolution.

zum Titelthema

Zeitpunkt des Tages

22. Sep 1844Wettrudern auf der Alster

weiterlesen