Sie befinden sich hier: Zeitpunkte > Aktuelle Zeitpunkte

1. Dezember 1651

Schlag gegen die niederländische Handelsmacht

W

ährend des 16. und 17. Jahrhunderts hatten England und die Republik der Vereinigten Niederlande Seite an Seite gegen die Habsburger gekämpft. Doch mit dem Zusammenbruch der spanischen Großmacht und der anschließenden Verteilung der spanisch-habsburgischen Kolonien wurden aus den einstigen Verbündeten schnell erbitterte Konkurrenten im Wettlauf um die Errichtung von Handelsmonopolen. Die Niederlande hatten die Nase vorn, denn zur Mitte des 17. Jahrhunderts stellte ihre Handelsflotte mehr Schiffe als alle anderen Mächte zusammen. Oliver Cromwell, Oberhaupt des britischen Commonwealth, reagierte auf diese Entwicklung mit der Ersten Navigationsakte, die am 1. Dezember 1651 in Kraft trat.

Dieses Gesetz zur Regulierung der Schiffahrt und des Seehandels gestattete fortan nur noch englischen Schiffen die Einfuhr von Waren aus Afrika, Asien und Amerika in Länder des Commonwealth. Auch europäische Güter durften nur noch auf englischen Schiffen oder Schiffen der Ursprungsländer nach England eingeführt werden. Die Navigationsakte war damit ein schwerer Schlag gegen die Niederländer, die als Zwischenhändler mit England und den englischen Kolonien praktisch ausgeschaltet waren. Auch verschiedene militärische Auseinandersetzungen der Kontrahenten konnten nicht verhindern, daß der Einfluß der Niederlande im Seehandel weiter sank, während England zur bedeutendsten Handelsmacht Europas aufstieg. Die Navigationsakte wurde erst im Jahr 1849 aufgehoben.

DAMALS  01 / 2018

DAMALS Ausgabe 01/2018

Die Etrusker. Italiens erste Großmacht

zum Titelthema

Zeitpunkt des Tages

18. Dez 1917Die Ufa wird gegründet

weiterlesen