Sie befinden sich hier: News > Aktuelle Nachrichten > "Anständig gehandelt" - Widerstand in der NS-Zeit

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

"Anständig gehandelt" - Widerstand in der NS-Zeit

B

is zum 31. März 2013 ist im Stuttgarter Haus der Geschichte Baden-Württemberg eine Ausstellung zum Widerstand im deutschen Südwesten zu sehen. „Anständig gehandelt. Widerstand und Volksgemeinschaft 1933 –1945“ zeigt anhand konkreter Aktionen, wie sich Einzelne oder Gruppen im Kleinen und Großen gegen den Nationalsozialismus zur Wehr setzten. Zugleich beleuchtet die Schau die Ausgrenzung der Widerstandskämpfer durch die „Volksgemeinschaft” und durch das NS-Terrorregime.

Zu sehen sind außergewöhnliche Objekte, die teilweise noch nie gezeigt wurden: der Radiosender, mit dem Rudolf Formis aus Prag antifaschistische Beiträge ins Deutsche Reich sendete (Bild auf der Startseite); die Hobelbank, an der Georg Elser die Bombe für sein Attentat vorbereitete, oder die Schreibmaschine, auf der die Geschwister Scholl ihre Flugblätter schrieben. Schließlich befasst sich die Ausstellung auch mit der Wahrnehmung des Widerstands nach 1945 und seiner Instrumentalisierung in BRD und DDR. Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen. Öffnungszeiten: täglich (außer montags) 10 -18 Uhr (Donnerstag bis 21 Uhr).

(Foto: Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart/Agentur Kraufmann)

01.09.2012

zurück zur Übersicht

DAMALS  12 / 2014

DAMALS Ausgabe 12/2014

Frühe Christen im Orient

zum Titelthema
Video-Trailer ansehen

Zeitpunkt des Tages

28. Nov 67Griechische Freiheit

weiterlesen

RSS Feed

RSS Feed abonnieren Immer die aktuellesten News und Termine in Ihrem Browser oder RSS Reader. Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen DAMALS RSS Feed.

RSS Feed abonnieren

Seite weiterempfehlen

Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: